Результаты опроса "Как вы узнали о нашем сайте?"
Всего проголосовало:
Из интернета67 (69%)
От друзей, знакомых15 (15%)
На выставке4 (4%)
Другое10 (10%)
Версия для печати

отзыв Ф.Швайцера на немецком

Schweiz,14. 09. 2011

 

Liebe Entlebucher Sennenhund -Freunde      

 

 

Die Entlebucher Klubschau vom 10.September 2011 in Moskau, war für mich

eine echte Überraschung. Für die relativ noch kleine Zuchtbasis wurden mir

viele, sehr gute und vorzügliche Entlebucher Sennenhunde vorgestellt.

 

Sicher war der eine oder andere überrascht oder enttäuscht über die Bewer-

tung seines Lieblings. Es ist jedoch so, wenn sich ein Zuchtrichter mehr Zeit

nimmt, sieht er mehr

 

Da ich früher selbst aktiver Aussteller war, weiss ich sehr gut, was für Hoff-

nungen der einzelne doch in seinem tiefsten Innern hegt.

 

Für ein korrektes Richten braucht es vom ersten bis zum letzten Vierbeiner die

gleich strenge Interpretation und Anwendung des gültigen Rassestandards

(der F.C.I.), welcher als Massstab gelten muss.

 

Öfters musste ich eine kleine Korrektur anbringen, welche das Hinstellen der

Hunde betraf. Es zeigt sich immer wieder, dass die Vierbeiner sich selbst

besser präsentieren können. Ihre Führer trauen es ihnen nur nicht zu.

 

Wird ein Hund in eine Zwangsstellung gebracht behält er sie nur kurz bei, denn

sie ist ihm ja nicht unbedingt angenehm, da er seine Statik des Körpers besser

kennt. Kraulen unter dem Bauch hat der Liebling sicher gerne, aber die daraus

entstehende Reaktion ist meistens eher negativ. In den meisten Fällen hebt der

Hund die Lendenwirbelsäule an, streckt dabei die hinteren Gliedmassen und

sieht dann überbaut und schlecht gewinkelt aus.

 

Zur Qualität der vorgeführten Entlebucher Sennenhunde möchten

ich folgendes festhalten:

 

Das Verhalten (Wesen) war zu meiner Überraschung fast ausnahmslos

angenehm und freundlich, zum Teil äusserst sicher.

 

Einige zeigten sich sehr bis wenig beeindruckt.

 

Aggressives Dominanzverhalten und Angstaggressivität musste ich zu

meiner Freude nicht feststellen.

 

Unsicheres- bis sehr unsicheres ängstliches Verhalten waren eher die

Ausnahme.

 

Das Geschlechtsgepräge war nicht in jedem Falle deutlich zu erkennen.

Bei Abweichungen musste entsprechend der Schwere bestraft werden,

zum Beispiel femininer Rüde, Indifferenz oder maskuline Hündin.

 

Die Zeichnung, der Brand, die Farben sowie deren Verteilung waren in

der Regel gut bis vorzüglich.

 

Bei einzelnen Hunden zeigten die Kopf- und Fanglinien eine deutliche

Abweichung der Parallelen. Die Stirnabsätze (Stop´s) waren fast aus-

nahmslos im normalen Bereich. Die Fanglängen waren fast immer

im korrekten Bereich, nämlich (9 zu 10) im Verhältnis zum Oberkopf.

           

            Nie sollte solches züchterisch unbeachtet bleiben, denn es verfälscht

den Typ und ergibt eine sogenannte Übertypisierung. Um nach

Möglichkeit keine Probleme zu bekommen tut man gut daran, wenn man sich immer wieder das Verhältnis in Erinnerung ruft, das heisst Fang und Oberkopf entsprechen zirka 9:10.

 

Die Augenfarbe war fast ausnahmslos braun bis dunkelbraun. in drei

Fällen waren sie zu hell. Als „Zuchtausschliesend“ gemäss FCI Standard

gelten Raubvogelaugen, das heisst, gelbe Augen ohne Braunanteil.

 

Jedoch wiesen die vorerwähnten Augen dieser drei vorgestellten

Entlebucher noch minimal braun auf.

 

Bei diesen Hunden, muss unbedingt bei Paarungen beim Partner darauf

geachtet werden, dass die Augenfarbe mindestens braun bis

dunkelbraun ist.

 

Ektropium und Entropium hatte ich keine festgestellt. Die gewünschten

Augenreflexe (lebhaft, freundlich und aufmerksam) waren grösstenteils

bei den meisten Hunden (cirka 80%) als normal zu bezeichnen.

 

Die Gebissausformung war bei den meisten Hunden standardgerecht. Fehlende Zähne wurden nicht festgestellt, jedoch Mutationen, das heisst: doppelt angelegte Prämolaren 1 (PM1).

 

Das Gebäude war in der Regel meistens gut bis vorzüglich.

Als sehr wichtig ist das Format (8 : 10) zu beachten.

 

Ein quadratisches Gebäude stammt meistens von einem etwas kurzen

Körper oder zu langen Beinen.

 

Bei richtiger Körperlänge und etwas kurzen Beinen zeigt sich ein zu

langes Format.

 

Beim richtigen Format müssen die Höhen- + Längenverhältnisse mit

einbezogen werden.

 

So sollte solches züchterisch beachtet werden, denn es verfälscht

den Typ und ergibt eine sogenannte Unter- oder Übertypisierung.

 

Um nach Möglichkeit keine Probleme zu bekommen tut man gut daran,

wenn man sich immer wieder das Verhältnis des Formats  8 : 10 in

Erinnerung ruft.

 

Bei einzelnen Exemplaren zeigten sich die üblichen Mängel und Fehler:

z.B. lose Schultern, lose Ellenbogen oder steile, vorgelagerte Schulter-

blätter, was zu wenig Vortritt führt. Für wenig Schub aus der Nachhand

fehlte es an Kondition oder angemessenen Winkelungen.

Bei einzelnen Beanstandungen des Gangwerkes stellte heraus, dass das Tier vorgängig oder momentan eine Verletzung hatte, z. B. Krallen-, Schulter- oder Gelenkprobleme.

 

Zur Rutenhaltung möchte ich festhalten, dass sie im grossen und Ganzen gut bis vorzüglich getragen werden.

 

Die Krallen sollten von Zeit zu Zeit kontrolliert werden ob sie

nicht gekürzt werden sollten, denn zu lange Krallen sind nicht förderlich

für gute Pfoten und ein einwandfreies Gangwerk.

 

Der Pflegezustand der Tiere war durchwegs in Ordnung bis auf die

Zahnhygiene welche zum Teil bei etwa ( 5 %) vernachlässigt wurde.

Vernachlässigte Zahnhygiene führt zu Paradentose und schlussendlich

zum Zahnverlust.

 

Betreffend dem Gewicht sollte immer beachtet werden, dass Fett nicht

gleich Substanz (Muskulatur) ist.

 

Gegen Ende der Show konnte man bei einem Hund ganz deutlich sehen,

zu was es nach vorgängigem Übergewicht und einer nachfolgenden

Gewichtsabnahme führen kann, nämlich zu einer plumpen atypischen Erscheinung mit viel zu viel Bindegewebe.

 

Entlebucher welche ganz ohne Fehler oder kleine Mängel sind, gibt es

kaum. Für seinen Besitzer sollte der Entlebucher Sennenhund immer der

Liebste und Schönste sein, was auch immer so bleiben darf.

 

Fehler morphologischer Herkunft müssen jedoch sehr ernst genommen

werden.

 

 

Bedanken möchten ich mich bei den Organisatoren und Helfern für ihre

Arbeit, die fast immer als selbstverständlich angeschaut wird. Auch

einen Dank an die Aussteller die viel zum Gelingen beigetragen haben.

 

 

Im Ganzen gesehen war dieser Tag in Moskau eine wohlgeglückte

Veranstaltung, wobei sicher jeder auf seine Rechnung kam. Da sich auch

das Wetter nicht den ganzen Tag von der schlechtesten Seite zeigte,

möchte ich festhalten es war zeitweise vor allem hundefreundlich.

           

            Seit ich das erstemal in Russland Entlebucher Sennenhunde gesehen

habe, ist züchterisch viel erreicht worden.

 

Eure Zuchtbasis weist heute eine sehr gute bis vorzügliche Qualität auf

welche jederzeit gezeigt werden darf.

Ich hoffe dass ich etwas mit der ausführlichen Beschreibung der einzelnen Tiere erreichen konnte, was selbstverständlich auch etwas mehr Zeit in Anspruch nahm.

 

Ich wünsche euch für die Zukunft viel Geschick und Glück für die

Erweiterung der Zuchtbasis bei unserer Entlebucher Sennenhund Rasse.

 

Freundliche Grüße         

 

Friedrich Schweizer

 

Контакты: 

e-mail: nkp-entlebucher@yandex.ru

тел: +7-905-509-68-01; 
        +7-919-965-52-60

***

Ближайшая монопородная выставка
:

Дата:  25.08.2018

Ранг:  ПК

Эксперт: Cristian Stefanescu

Место проведения: 

Организатор: КЛЖ "Осирис" sevindg@mail.ru +7 905 765-54-73 


 

 
***
 
по вопросам записи на выставку обращайтесь:

e-mail: nkp-entlebucher@yandex.ru

8-905-509-68-01 (Нелли)

8-919-965-52-60 (Светлана)

8-925-50094-97 (Татьяна)
 
 



 это простой и легкий в использовании сервис тестирования, который помогает вам понять особенности вашей собаки и улучшить качество ее жизни.


 





 

Ссылки на отдельные внутренние разделы или на внешние ресурсы.

Copyright ©
Сайт национального клуба породы
Энтлебухер зенненхунд
Rambler's Top100   Copyright ©